Archiv der Kategorie: Uncategorized

Steegefreunde planen einen Wasser-Sand-Spielplatz

Der diesjährige Saisonabschluss der Steegefreunde fand wegen des Regenwetters nur in kleinerer Form statt

TANNHAUSEN – Bei nasskaltem Herbstwetter haben die Steegefreunde am vergangene Samstag das Badejahr ausklingen lassen. Damit endete das Jahr, wie es begann, denn schon der alljährliche Familientag des 1. Mais war wegen Hochwassers in nur abgespeckter Version über die Bühnegegangen, der geplante Sporttag fiel buchstäblich ganz ins Wasser. Abschrecken lässt sich der Förderverein des Bads aber nicht; für das nächste Jahr haben die Steegefreunde bereits viel Neues vor.

Zum Abschlussfest bot der Verein den zwar nicht allzu vielen Besuchern nebst Glücksrad für Kinder, einen Verkauf gespendeter Bücher anstelle des draußen geplanten Flohmarkts, Kaffee und Kuchen sowie musikalische Umrahmung mit Ede Butscher. Hobbykünstler Andreas Greiner ließ den „Steege-Nachwuchs“, ausgestattet mit einer „magischen Kamera“ in Form eines durchsehbaren Kartons, auf Entdeckungsreise gehen nach besonderen Motiven in der Natur. Das Sichtfeld teilte hierbei das jeweilige Bild in einzelne kleine Karos auf, welche die Kinder im Anschluss selbst ausgestalten durften. „Im Prinzip sehen die Kinder dabei die Welt wie durch eine Digitalkamera und müssen die Bilder nicht als Ganzes, sondern Stück für Stück kreieren“, so Greiner. Die Steegefreunde überlegen, die Fassade der Umkleidekabinen mit spontanen Kunstwerken von Kindern bunt zu gestalten.

Nur wenige hartgesottene Besucher fanden bei Regenwetter den Weg nach Tannhausen zum Saisonabschluss am Steegersee mit Musiker Ede Butscher.

Annabel Munding, Leiterin der Volkshochschule Oberschwaben (VHS), bot Kindern wiederum die kreative Möglichkeit, Blumen und Briefumschläge aus alten VHS-Programmheften zu basteln. „Tja, wenn die „Steege-Zeit endet, fängt die VHS-Zeit erst an. Daher sind die beiden Institutionen auch keine Konkurrenz füreinander, im Gegenteil. Wir haben oft die gleiche Kundschaft“, schmunzelte Munding.

Auch wenn die Aktionstage eher verregnet waren, sei es insgesamt ein gut besuchtes Jahr gewesen, erklärte Hardy Sczech, Vorsitzender der Steegefreunde. Die Mitgliederzahl des Vereins von 350 sei außerdem beinahe konstant geblieben. Sehr zur Freude des Vorsitzenden, denn: „Wir haben nämlich viel Neues vor“.

Von Holzabdeckungen für die Plastikflöße über eine mobilare Aufwertung der Gastronomie bis hin zum großen Wunsch vieler Badegäste nach Aufbewahrungsboxen für ihre Badeutensilien gebe es „Ideen noch und nöcher“, so Sczech. Das nächste Projekt wird allerdings ein „Wasser-Sand-Spielplatz“ sein, den die Steegefreunde in Kooperation mit dem Verein „Rot-Weiß-Rad“ realisieren will. „Es ist so schön zu sehen, dass wir unter den Badegästen viele Familien mit Kleinkindern haben,
da liegt es natürlich nahe, auch etwas für diese Kleinsten zu tun“, erklärt Szech. „Ironischerweise kam die Idee dazu beim diesjährigen Hochwasser auf. Da sind die kleinen Kinder nämlich voller Freude im Matsch herumgekrabbelt.“

Bericht: Schwäbische Zeitung
Lokalausgabe Bad Waldsee 11.09.2017
Text und Fotos: Julia Kramer