Kinder jagen den Räuber Hotzenplotz

Tausende Besucher kommen am
Familien-Spiele- und Spaßtag
zur Eröffnung des Steegersees

AULENDORF – Weit über Tausend große und kleine Besucher aus Nah und Fern sind gestern der Einladung der Steege-Freunde zur Eröffnung der diesjährigen Badesaison am Steegersee in Aulendorf gefolgt. „Die letzten Tage haben wir ganz schön gebibbert, weil jeder Wetterbericht etwas anderes vorhergesagt hat“, gesteht Sigrid Frick, Vorsitzende der Steege-Freunde, im Gespräch mit der SZ.

Buntes Treiben: Bei der Saisoneröffnung hat sich niemand gelangweilt.

Mehr als 40 Helfer sind im Einsatz und sorgen nicht nur für das leibliche Wohl der Besucher, sondern vor allem für Unterhaltung. Etliche Angebote machen dem Familien-Spiele- und Spaßtag alle Ehre: Bogen- und Torwandschießen, eine Hüpfburg, Basteln mit Mauchers, Kinderschminken, Kistenstapeln mit der Jugendfeuerwehr, Bähnle fahren, ein Streichelzoo, Stelzen laufen und Go-Kart-Pulling. Nicht zu vergessen das ganz banale Sandeln am Wasser, das Karussellfahren oder Tischtennisspielen.

Mutig: Das Wasser des Steegersees hatte 13,6 Grad.
Auch das Bogenschießen kam gut an, bei Klein und Groß.

Familie Haag aus Esbach ist mittendrin und Vater Roland sagt: „Wir haben eine kleine Radtour gemacht, weil die Kinder unbedingt hierher wollten, da ihnen die Saisoneröffnung im letzten Jahr so gut gefallen hat. Jetzt warten wir alle auf den Beginn der Räuber-Hotzenplotz-Rallye.“ Dies ist der Höhepunkt des Tages – mit einem Spielkärtchen versehen, ziehen die Teilnehmer los und bewältigen rund um den Steegersee die verschiedensten Aufgaben. Dabei sollen mit dem Kescher im Bach Fische gefangen, das Geheimnis um den Verbleib der gestohlenen Kaffeemaschine der Großmutter geklärt und Tannenzapfen durch Ringe befördert werden.

So richtig gruselig wird es beim Entdecken und Benennen der Tiere, die sich lebensgroß im Wald verstecken: Bär und Wildschwein, Reh und Dachs, Fasan und Ente. Holzscheibenlaufen und Räuberfangen sind auch noch dabei und bei jeder Station erhalten die Kinder einen Stempel und im Ziel dann einen Original-Räuber-Hotzenplotz-Hut zur Belohnung.

Die Räuber-Hotzenplotz-Rallye war der Höhepunkt des Familien-Spiele- und Spaßtags am Steegersee. Dabei galt es, etliche Aufgaben zu bewältigen und Rätsel zu lösen.

Kein Wunder, dass es durchweg positive Rückmeldungen gibt, so wie von Familie Bilke aus Oberweiler, die zusammen mit drei befreundeten Familien nach Aulendorf gewandert ist. Vater Bilke etwa sagt: „Uns gehört sozusagen schon ein Quadratmeter Steege, denn wir kommen, sobald es das Wetter erlaubt, zum Baden her.“

Auch Hartmut Sczech von den Steege-Freunden ist voll zufrieden: „Der heutige Tag ist die Belohnung für die vielen Arbeitsstunden, die wir seit Januar geleistet haben und dass die Gastronomie so gut angenommen wird und die neu renovierte Küche diesem enormen Besucheransturm ohne Probleme gerecht wird, freut mich ganz besonders.“

Bericht: Schwäbische Zeitung
Lokalausgabe Bad Waldsee 02.05.2013
Text und Fotos:   Claudia Buchmüller